Bei Brandeinsätzen benötigt die Feuerwehr ein geeignetes Löschmittel in ausreichender Menge. Bei den meisten Brandeinsätzen kommt dabei das Löschmittel Wasser zum Einsatz. In bebauten Gebieten wird die Löschwasserversorgung durch Hydranten sichergestellt. Diese können als Unter- oder Überflurhydrant ausgeführt werden. Im Gegensatz zu den Überflurhydranten mit ihrem markanten Erscheinungsbild werden Unterflurhydranten häufig gar nicht wahrgenommen.

Die meisten Feuerwehreinsätze sind kostenlos. Besonders wenn es um um die Rettung von Menschenleben geht, entstehen keine Kosten. Ganz egal ob bei Feuer, Unfällen oder Naturereignissen. Ebenso ist Brandbekämpfung, als Pflichtaufgabe der Feuerwehren, in der Regel kostenlos. Allerdings gibt es Ausnahmen beziehungsweise besondere Regelungen für zusätzliche Aufgaben, die nicht im Niedersächsischen Brandschutzgesetz als Pflichtaufgabe definiert sind.

Dieser Beitrag ist für Arbeitgeber gedacht, deren Mitarbeiter sich aktiv bei der Frewilligen Feuerwehr engagieren. Aus unseren Erfahrungen und den Berichten anderer Feuerwehren kommt es nicht selten zu Missverständnissen, wenn der Feuerwehrdienst mit der beruflichen Tätigkeit kollidiert. Oftmals beruhen diese Probleme auf unzureichenden Informationen beiderseits. Wir haben hier dazu einige Gedanken und Fakten gesammelt, die für Arbeitgeber bzw. Vorgesetzte von Feuerwehrangehörigen von Interesse sein könnten.

Unterkategorien

Seite 1 von 2

Free Joomla! template by L.THEME